Lyme-Borreliose: Antibiotikatherapie weniger effektiv als bisher angenommen?

Zecken

Möglicherweise lässt sich eine Lyme-Borreliose durch Antibiotika doch nicht so sicher ausheilen, wie bisher angenommen. Bei Rhesusaffen konnte eine vierwöchige Doxycyclin-Behandlung eine Borreliose mit Gelenkbefall nicht beenden. Laut einer Studie im American Journal of Pathology konnten die Erreger später im Gehirn und im Herzmuskel nachgewiesen werden.

Continue reading “Lyme-Borreliose: Antibiotikatherapie weniger effektiv als bisher angenommen?”

Immunologie – Zu Tode gewarnt

Immunzellen. Bei Adipositas kommt es im Körper zu gewebeschädigenden Entzündungsreaktionen. Ausgelöst werden diese häufig durch die Gefahrensignale von überforderten Makrophagen im Fettgewebe. Auf Dauer ist das schädlich und könnte Diabetes mellitus Typ 2 und Atherosklerose auszulösen.

Sie beseitigen Krankheitserreger, entsorgen Zellreste aber auch Proteine und Lipide, wo diese nicht hingehören: die Makrophagen. Diese Fresszellen sind sozusagen biologische Kammerjäger, Ordnungshüter und Müllabfuhr in einem. Doch Makrophagen können auch entzündliche Prozesse auslösen, die Zellen und Gewebe schädigen.

Continue reading “Immunologie – Zu Tode gewarnt”